Ein- und Ausstieg bei Straßenbahnen für Rollstuhlfahrer

Eine gute Planung ist für alle Rollstuhlfahrer besonders wichtig, um entspannt ans Ziel zu kommen.

Unsere Übersicht über den Ein- und Ausstieg in alle unseren Straßenbahntypen zeigt Ihnen für jede Linie und Haltestelle, welche Türe Sie nutzen sollten, um mit Ihrem Rollstuhl bequem ein- und auszusteigen zu können.
 

Rollstuhl Tram © VAG - Stephan Sachs

Rollstuhlfahrer, die sich unsicher fühlen oder denen die Höhenunterschiede oder Spalten zu groß erscheinen, empfehlen wir sich an Tür 1 aufzustellen und den Fahrer um Unterstützung zu bitten. 
Übrigens haben alle unsere Straßenbahnfahrzeuge eine Faltrampe (Länge ca. 1,20 Meter) im Fahrzeuginnenraum, die der Fahrer als Einstiegshilfe gern für Sie an jeder beliebigen Tür anbringt. 
An Tür 1 befindet sich zudem bei allen dreiteiligen Fahrzeugen (GT6N) eine mechanische Klapprampe (Länge ca. 0,60 Meter) mit der man kleinere Spalten bzw. Höhenunterschiede bis 10 cm überbrücken kann. Auch hier ist der Fahrer gerne beim Ausklappen behilflich. Derzeit werden unsere vierteiligen Fahrzeuge (GT8N) auch mit dieser mechanische Klapprampe (Länge ca. 60 cm) nachgerüstet. Einige dieser Straßenbahnen befinden sich bereits jetzt im Fahrgastbetrieb.


Bitte wählen Sie Ihre Verbindung: