Verkehrswende in Nürnberg

Sein auch Sie dabei. Wir sind es!

Der Begriff Verkehrswende ist in aller Munde. Das Ziel ist eine deutliche Reduzierung verkehrsbedingter Personen- und Umweltschäden. Und wenn wir alle mitmachen, erreichen wir dieses Ziel auch.

Platzvergleich: 50 Personen passen in 38 Autos oder in einen Bus © Stadt Nürnberg - Verkehrsplanungsamt

Bei einem durchschnittlichen Besetzungsgrad eines Pkws passen 50 Personen in 38 Pkws oder in einen Bus.

Was tun wir...

…um die Verkehrswende weiter voranzutreiben? Wir möchten den ÖPNV weiter ausbauen und noch mehr Menschen davon überzeugen, auf umweltverträgliche Verkehrsmittel umzusteigen. Dazu haben wir in der Vergangenheit schon etliche Maßnahmen umgesetzt, in Zukunft werden noch viele weitere folgen.

Was können Sie tun?

Die Verkehrswende liegt nicht alleine in unserer Hand. Jeder einzelne kann etwas dazu beitragen, dass der motorisierte Individualverkehr reduziert und die Feinstaub- und Lärmbelastung dadurch verringert wird. Dazu muss jeder das eigene Mobilitätsverhalten überdenken! Das bedeutet nicht, gänzlich auf das Auto zu verzichten. Vielmehr geht es darum, den für jeden individuell passenden Mobilitätsmix zu finden. Steigen auch Sie immer häufiger auf Bus und Bahn um! Die Möglichkeiten sind jedenfalls vielfältig.

Neben den öffentlichen Verkehrsmitteln steht Ihnen das VAG_Rad für kurze und flexible Strecken zur Verfügung. Abo-Kund*innen profitieren von monatlich 600 Freiminuten. Sollten Sie doch einmal auf das Auto angewiesen sein, befinden sich in der Stadt  Carsharing-Stationen. Für Abo-Kund*innen gibt es auch hier Rabatt. Wer von außerhalb kommt, kann sein Auto bequem auf einem der P + R Parkplätze abstellen und von dort mit den Öffentlichen weiter in die Stadt fahren. Wenn es doch einmal weiter weggehen soll, ist Nürnberg durch Fernverkehrszüge ab dem Nürnberger Hauptbahnhof sowie den Albrecht-Dürer-Airport bestens angebunden. Um Ihre Mobilität ganz individuell zu planen, empfehlen wir Ihnen, unsere App NürnbergMOBIL zu nutzen.