Coolrider: Jugendliche Fahrzeugbegleiter

Coolrider vermitteln zwischen Gross und Klein

Hier sprechen Schüler mit Schülern

Rund 50.000 Kinder und Jugendliche nutzen täglich im Schülerverkehr unsere Verkehrsmittel. Hierbei kommt es hin und wieder und aus den unterschiedlichsten Gründen zu Auseinandersetzungen unter Schülern oder zu Konflikten zwischen Jugendlichen und Erwachsenen.

Sicherheit aus sich heraus

Um allen Fahrgästen angenehme und vor allem sichere Fahrten zu gewährleisten, haben wir 2002 die Aktion „Coolrider“ in Zusammenarbeit mit Nürnberger Schulen und der Polizeidirektion Nürnberg gestartet.

Wir bilden Schüler ab dem 13. Lebensjahr zu Fahrzeugbegleitern aus, damit sie eigenverantwortlich für mehr Sicherheit auf dem Schulweg, für weniger Gewalt, für geringere Schäden durch Vandalismus und für einen fairen Umgang untereinander sorgen können.

Das Motto der Coolrider: "Hinschauen statt Wegschauen!"

Bereits im Jahr 2002 haben wir das Schülerprojekt "Coolrider" ins Leben gerufen. Anfangs nur in Nürnberg präsent, wurden bald im ganzen VGN-Gebiet Coolrider ausgebildet.

Wesentliche Inhalte und den Namen des Projekts haben Schülerinnen und Schüler selbst erarbeitet, was vermutlich die hohe Akzeptanz des Konzeptes unter den Jugendlichen erklärt. Hier entstand eine Aktion von Jugendlichen für Jugendliche. Bisher wurden in Nürnberg bereits rund 1.000 Coolrider ausgebildet.

Die Schülerinnen und Schüler führen diese Tätigkeit ehrenamtlich aus. Es gibt keine monetäre Belohnung. Die Jugendlichen bestätigen jedoch, dass es für sie sehr wichtig ist, sich sozial zu engagieren.

Mehr unter www.coolrider.de