Straßenbahnlinie 5 - Busse ersetzen teilweise die Straßenbahn

Ab kommenden Montag, 7. Januar 2019 werden auf dem Teilstück zwischen der Haltestelle Mögeldorf und der eigentlichen Endhaltestelle Tiergarten der Linie 5 (Worzeldorfer Straße – Tiergarten) der VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg die Straßenbahnen durch Busse ersetzt. Grund dafür sind umfangreiche Baumaßnahmen an der Fahrleitung sowie an den Gleisen der Wendeschleife am Tiergarten.

Zwischen dem Mögeldorfer Plärrer und dem Tiergarten inklusive der Wendeschleife wird die Fahrleitung komplett erneuert. Auch alle Masten entlang der Schmausenbuckstraße und in der Tiergartenschleife werden ausgetauscht. Sie sind mittlerweile bis zu 48 Jahre alt. An den Gleisen wird ebenfalls gearbeitet. So wird unter anderem in der Wendeschleife am Tiergarten ein Überholgleis gebaut. Außerdem wird die Haltestelle Tiergarten barrierearm umgebaut. Daher können die Straßenbahnen über ein halbes Jahr lang vom Hauptbahnhof kommend nur noch bis zur Haltestelle Mögeldorf fahren. Zwischen dem Mögeldorfer Plärrer und dem Tiergarten werden die Straßenbahnen durch Busse ersetzt. Für Pkw und Busse bleibt die Schmausenbuckstraße während der gesamten Bauarbeiten befahrbar.

Nach dem Rückbau der Fahrleitung und der Gleisanlage in der Tiergartenschleife wird die N-ERGIE dort eine Trinkwasserleitung sanieren, die unter der Wendeschleife verläuft und für das Nürnberger Stadtgebiet sehr wichtig ist. Erst danach kann mit dem Neubau der Tiergartenschleife begonnen werden. Nach der derzeitigen Planung, werden die Bauarbeiten Ende Juli abgeschlossen sein und die Straßenbahnen zum Beginn der Sommerferien wieder ihren Betrieb zur regulären Endhaltestelle Tiergarten aufnehmen.

Rodungsarbeiten zum Auftakt

Für die Arbeiten an Fahrleitungsmasten, Gleisen und der Wasserleitung sind zum Auftakt auch umfangreicher Rodungsarbeiten notwendig – gerade im Bereich der Wendeschleife am Tiergarten. Diese finden von Montag, 14. bis Donnerstag, 17. Januar statt. Die Rodungsarbeiten werden im Auftrag der Bayerischen Staatsforsten, die sich als Grundeigentümer normalerweise um die Pflege des Baumbestandes kümmern, mit einem Holzvollernter durchgeführt. Für die Arbeiten an der Wasserleitung muss ein elf Meter breiter Streifen innerhalb der Tiergartenschleife gerodet werden. Nach dem Ende der Baumaßnahme werden die zuvor gerodeten Bereiche wieder aufgeforstet.

Nutzungsrechte der Pressemeldungen der VAG

Texte, Fotos und Grafiken dieses Portals dürfen ausschließlich zu redaktionellen Zwecken unter Angabe der Quelle verwendet werden. Alle Inhalte dieses Portals sind das Eigentum der VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg. Damit liegen auch die Urheber- und sämtliche Nutzungs- und Verwertungsrechte zu jeder Zeit bei der VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg oder einem der Tochterunternehmen.

Im Zweifelsfall genügt eine schriftliche Anfrage.

Der Abdruck der hier zur Verfügung gestellten Texte, Fotos und Grafiken ist honorarfrei. Wir freuen uns über Belegexemplare.