Sanierung Betonlängsbalken auf den U-Bahn-Linien U2 und U3

Ab sofort bis Dienstag, 5. November 2019 saniert die VAG die Betonlängsbalken zwischen den U-Bahnhöfen St. Leonhard und Röthenbach. Die Arbeiten finden immer abends ab 21.00 Uhr statt. 

Mit dem ersten Abschnitt geht es heute Abend bis Donnerstag, 5. September 2019 los. Während dieser Zeit wird die U3 geteilt. Sie verkehrt dann vom Nordwestring bis zum Hauptbahnhof und von der Rothenburger Straße bis zur Gustav-Adolf-Straße. Zwischen Rothenburger Straße und Hauptbahnhof müssen Fahrgäste mit der U2 fahren. Diese ist mit Langzügen unterwegs. Beide Linien verkehren im Zwölf-Minuten-Takt. 

Ab Montag, 9. September bis Freitag, 11. Oktober 2019 gilt von Montag bis Freitag, außer feiertags: Die U-Bahn-Linie U2 fährt nur vom Flughafen bis Rothenburger Straße, ab dort verkehrt sie weiter als U3 bis Gustav-Adolf-Straße. Auf dem Abschnitt Rothenburger Straße bis Röthenbach richtet die VAG einen Ersatzverkehr mit Bussen ein, die zwischen beiden Stationen pendeln und unterwegs alle Haltestellen bedienen. Auf die U3 wirkt sich dieser Bauabschnitt nicht aus. 

Die letzten beiden Bauphasen – 14. bis 25. Oktober und 28. Oktober bis 5. November – wirken sich nur geringfügig auf den Verkehr der U2 aus. So fährt die U2 zwischen Röthenbach und Schweinau montags bis freitags (außer feiertags) mit leicht veränderten Abfahrtszeiten los. 

Neues Verfahren bei Sanierung der Betonlängsbalken

Die VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft wendet seit 2016 ein neues Verfahren an, das sich erstmals bei der Sanierung der Betonlängsbalken an den Bahnhöfen Gostenhof, Bärenschanze und Maximilianstraße bewährt hat. Dank eines Spezialdübels, der in Nürnberg gefertigt wird, ist es möglich, die Arbeiten ausschließlich in den Abend- und Nachtstunden durchzuführen. Die mehrwöchige Komplettsperrung eines Gleises und Bahnhofes ist damit nicht mehr notwendig. Die Sanierung ist notwendig, weil der Beton der Längsbalken durch die ständige Belastung altersbedingt teilweise schadhaft geworden ist, insbesondere in den U-Bahnhöfen. An manchen Stellen ist Beton durch Korrosion abgeplatzt, auf Dauer geht das zu Lasten der Stabilität der Gesamtkonstruktion. Die Gleise könnten dann nicht mehr im üblichen Tempo befahren werden. 

Immer aktuell informiert

Zu allen Baumaßnahmen hat die VAG eine Information in den Zügen ausgelegt. Aktuelle Informationen gibt es stets auch unter vag.de. Persönliche Beratung bieten die Mitarbei- terinnen und Mitarbeiter des VAG-Servicetelefons unter 0911 / 2 83-46 46.

Nutzungsrechte der Pressemeldungen der VAG

Texte, Fotos und Grafiken dieses Portals dürfen ausschließlich zu redaktionellen Zwecken unter Angabe der Quelle verwendet werden. Alle Inhalte dieses Portals sind das Eigentum der VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg. Damit liegen auch die Urheber- und sämtliche Nutzungs- und Verwertungsrechte zu jeder Zeit bei der VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg oder einem der Tochterunternehmen.

Im Zweifelsfall genügt eine schriftliche Anfrage.

Der Abdruck der hier zur Verfügung gestellten Texte, Fotos und Grafiken ist honorarfrei. Wir freuen uns über Belegexemplare.