Faschingszug – Busse und Bahnen machen Platz

Wenn am Sonntag, 3. März 2019 der Nürnberger Faschingszug wieder vom Stadtpark zur Kaiserstraße zieht, dann machen auch die Busse der VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg Platz. Betroffen sind die Buslinien 36 (Plärrer – Doku-Zentrum), 37 (Heilig-Geist-Spital – Fürth Hauptbahn-hof), 46 (Heilig-Geist-Spital – Martha-Maria-Krankenhaus) und 47 (Heilig-Geist-Spital – Forchheimer Straße) sowie die Straßenbahnlinie 8 (Doku-Zentrum – Erlenstegen). Bei der Straßenbahnlinie 8 sind die Einschränkungen nur punktuell und sehr gering. Zur Absperrung und Sicherung der Straßen platziert die Polizei ein Fahrzeug im Gleisbereich am Rathenauplatz, das jeweils bei Anfahrt einer Straßenbahn zur Seite gefahren wird. Dabei kann es wischen 12.00 Uhr und 13.30 Uhr gegebenenfalls zu kurzen Verzögerungen kommen.

Buslinien 36, 37, 46 und 47

Die Einschränkungen für die Buslinien dauern von etwa 12.00 bis 16.00 Uhr. Der 36er verkehrt dann nur zwischen Doku-Zentrum und Rathenauplatz. Der Streckenabschnitt zwischen den Haltestellen Rathenauplatz und Plärrer wird nicht bedient. Fahrgäste können auf die U-Bahn-Linie U2 ausweichen.

Die Busse der Linien 37, 46 und 47 fahren von ihren Endhaltestellen Fürth Hauptbahnhof bzw. Martha-Maria-Kranken-haus bzw. Forchheimer Straße nur bis zur Haltestelle Maxtor. Dort wenden sie und setzen ihre Fahrten planmäßig wieder zur jeweiligen Endhaltestelle fort. Die Haltestellen Rathaus und Heilig-Geist-Spital entfallen.

Verstärkung des U-Bahn-Verkehrs

Auf der U-Bahn-Linie U1 (Langwasser Süd – Fürth Hard-höhe) sind von circa 11.00 bis 18.30 Uhr zwischen den U-Bahnhöfen Messe und Eberhardshof mehr Bahnen im Einsatz. Fahrgäste haben dann alle fünf Minuten eine Fahr-möglichkeit. Auf der U-Bahn-Linie U2 (Röthenbach – Flugha-fen) setzt die VAG Langzüge ein.

NightLiner sind vier Nächte unterwegs

Die NightLiner sind am langen Faschingswochenende vier Nächte am Stück unterwegs: Beginn ist in der Nacht von Freitag, 1. auf Samstag, 2. März 2019. Die letzten Night-Liner-Einsätze sind in der Nacht von Rosenmontag, 4. auf Faschingsdienstag, 5. März. Die NightLiner starten zwischen 1.00 und 4.00 Uhr jeweils zur vollen Stunde am Nürnberger Hauptbahnhof.

Mit dem ÖPNV kostengünstig zur Faschingsfeier

All diejenigen, die keine Zeitkarte besitzen, sind mit einem TagesTicket meist günstiger unterwegs als mit einem Einzel-fahrschein oder einer Mehrfahrtenkarte. Familien und Grup-pen bis zu sechs Personen – davon maximal zwei Erwachsene – können mit dem TagesTicket Plus in den Städten Nürnberg, Fürth und Stein für 12,30 Euro die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Das TagesTicket Solo macht Singles in Nürnberg, Fürth und Stein für 8,30 Euro mobil. Das Besondere: Am Samstag gekauft, gelten TagesTickets auch noch am Sonntag.

Nutzungsrechte der Pressemeldungen der VAG

Texte, Fotos und Grafiken dieses Portals dürfen ausschließlich zu redaktionellen Zwecken unter Angabe der Quelle verwendet werden. Alle Inhalte dieses Portals sind das Eigentum der VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg. Damit liegen auch die Urheber- und sämtliche Nutzungs- und Verwertungsrechte zu jeder Zeit bei der VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg oder einem der Tochterunternehmen.

Im Zweifelsfall genügt eine schriftliche Anfrage.

Der Abdruck der hier zur Verfügung gestellten Texte, Fotos und Grafiken ist honorarfrei. Wir freuen uns über Belegexemplare.