Bauarbeiten in Großgründlach gehen weiter: Buslinien 31, 179, 290 und NightLiner N10 werden umgeleitet

Die Kanalarbeiten im Stadtteil Großgründlach gehen weiter. Ab Montag, 18. März bis voraussichtlich Ende 2019 ist daher die Volkacher Hauptstraße gesperrt. Die Buslinien 31 (Herrnhütte – Großgründlach Nord), 179 (Fürth Süd – Am Wegfeld), 290 (Erlangen Waldkrankenhaus – Am Wegfeld) sowie der NightLiner N10 (Nürnberg Hauptbahnhof – Großgründlach – Erlangen) werden umgeleitet. Alle vier Linien können die Haltstellen Quellweg und Hansengarten nicht anfahren; die Haltestellen – die auf den jeweiligen Umleitungsrouten der Busse liegen – bedienen sie mit.

Buslinie 31

Der 31er fährt vom Halt Rotfuchsstraße kommend eine Wendefahrt über, Würzburger, Wiesbadener und Offenbacher Straße zur Haltestelle Am Steig. Von dort aus fahren die Busse wieder zurück Richtung Herrnhütte über die Schweinfurter Straße und bedienen die Haltestelle Spessartstraße. Der Großgründlacher Ortskern kann nicht angefahren werden. Die Haltestellen Großgründlach Mitte, Quellweg, Hansengarten, Großgründlach Nord, Schule und Hauptstraße entfallen.

Buslinie 290 und NightLiner N10

In Richtung Erlangen weichen der 290er und der NightLiner N10 zwischen den Haltestellen Am Steig und Wertheimer Straße über die Großgründlacher Hauptstraße und die Reutleser Straße aus. In die Gegenrichtung fahren der 290er und der N10 auf ihren üblichen Stammrouten.

Buslinie 179

Der 179er verkehrt in der Hauptverkehrszeit (Montag bis Freitag von 5.00 bis 8.00 Uhr und von 14.30 bis 18.00 Uhr) ebenfalls – wie der 290er und der N10 – über die Großgründlacher Hauptstraße und die Reutleser Straße bis Am Wegfeld. Zu allen anderen Zeiten fahren die Busse ab der Haltestelle Am Steig eine Umleitung über die Schweinfurter, Würzburger, Erlanger und Reutleser Straße zum Halt Großgründlach Nord. Ab da geht es weiter wie gewohnt.

Die Bauarbeiten in der Volkacher Hauptstraße laufen bereits seit Juni 2018. Über die Wintermonate pausierten die betei-ligten Firmen. Jetzt können die Arbeiten fortgesetzt werden.

Alle Informationen gibt es unter www.vag.de. Die Sonderfahrpläne sind unter www.vgn.de abrufbar. Persönliche Beratung bietet das VAG-Servicetelefon unter 0911/ 283-4646.

 

 

 

Nutzungsrechte der Pressemeldungen der VAG

Texte, Fotos und Grafiken dieses Portals dürfen ausschließlich zu redaktionellen Zwecken unter Angabe der Quelle verwendet werden. Alle Inhalte dieses Portals sind das Eigentum der VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg. Damit liegen auch die Urheber- und sämtliche Nutzungs- und Verwertungsrechte zu jeder Zeit bei der VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg oder einem der Tochterunternehmen.

Im Zweifelsfall genügt eine schriftliche Anfrage.

Der Abdruck der hier zur Verfügung gestellten Texte, Fotos und Grafiken ist honorarfrei. Wir freuen uns über Belegexemplare.