VAG Service-Aktion

Mobilitätsberatung vor Ort: Anlässlich der Verlängerung der automatischen U-Bahn-Linie. Aktuell sind wir mit dem Info-Mobil rund um den neuen U-Bahnhof Großreuth bei Schweinau vertreten.

Das Info-Mobil vor der Lorenzkirche © VAG - VAG

Ereignisse wie die Verlängerung von U-Bahnlinien, wie jetzt im Fall der U3, sind für uns ein Anlass, mithilfe unseres Serviceteams den direkten Dialog mit unseren Kunden zu suchen. Im Rahmen dieser Service-Aktionen informieren wir gezielt, beantworten Fragen, Wünsche und Anregungen auf direktem Weg und beraten rund um Bus und Bahn. Ziel ist es, noch mehr Haushalte von den ganz individuellen Vorteilen des ÖPNV zu überzeugen.

Diese persönliche Beratung erfolgt normalerweise durch eine Informations-Tour zu den einzelnen Haushalten. Aufgrund der aktuellen Situation rund um die Ausbreitung des Corona-Virus sind solche Hausbesuche nicht möglich. Stattdessen schicken wir unser Info-Mobil nach Großreuth. Hier können sie sich über unsere Busse und Bahnen beraten lassen. Sie finden unser Info-Mobil jeweils von 10 bis 18 Uhr:

  • Vom 28. Oktober bis 6. November immer Montag, Mittwoch und Freitag an der neuen U-Bahnhaltestelle Großreuth bei Schweinau
  • Am 9., 11. und 13. November an der U-Bahn-Station Gustav-Adolf-Straße
  • Am 16., 18., und 20. November an der Haltestelle Sündersbühl

Im erweiterten Einzugsgebiet des U-Bahnhofes Großreuth bei Schweinau leben rund 40.500 Personen in etwa 19.500 Haushalten, die wir mit der Service-Aktion erreichen wollen.

Die bisherige Erfolgsbilanz der Service-Aktion

Seit 1998 wurden 75 Großprojekte dieses Dialogmarketings durchgeführt. Dabei wurden insgesamt über 1,7 Mio. Personen angesprochen. Die Kriterien für die Auswahl von Zielgebieten reichen dabei von Angebotsmaßnahmen, wie der Verlängerung der U3, bis zur hohen Fluktuation der Wohnbevölkerung in den jeweiligen Gebieten.

Das Feedback der befragten Haushalte fällt positiv aus und auch die Bilanz der bisherigen Aktionen kann sich sehen lassen. In den bedienten Gebieten ergibt sich ein durchschnittliches Plus von 20 ÖPNV-Fahrten pro Person und Jahr und damit eine Steigerung des ÖPNV-Marktanteils um ein bis zwei Prozentpunkte. Gleichzeitig erfolgt eine deutliche Reduzierung der zurückgelegten Pkw-Kilometer im Zielgebiet, wodurch Kohlendioxid und Stickstoffoxide eingespart werden können.

Wenn auch Sie zu dieser positiven Bilanz beitragen wollen und sich für eine individuelle ÖPNV-Beratung für das Einzugsgebiet rund um den U-Bahnhof Großreuth bei Schweinau interessieren, laden wir Sie herzlich dazu ein, unserem Info-Mobil einen Besuch abzustatten.