VAG-Service-Aktion

Mobilitätsberatung vor Ort: Wir kommen mit unserer Serviceaktion in Nürnbergs Süden und besuchen die Stadtteile Eibach, Reichelsdorf, Katzwang, Kornburg und Herpersdorf

Das Info-Mobil im Stadtteil Katzwang © PB-Consult

Wir führen regelmäßig Service-Aktionen in ausgewählten Gebieten durch. Dazu schicken wir eigentlich ein Service-Team auf Informations-Tour zu den Hauhalten. Durch diesen aktiven Dialog können Informationen sehr gezielt zu Verfügung gestellt werden sowie Fragen und Wünsche auf direktem Weg beantwortet werden. Unser Service-Team erkundigt sich nach dem persönlichen Informationsbedarf der Bewohner und berät rund um Bus und Bahn. Auch für Kritik, Wünsche und Anregungen hat es ein offenes Ohr. 

In den Stadtteile Eibach, Reichelsdorf, Katzwang, Kornburg und Herpersdorf werden rund 25.000 Haushalte von uns angesprochen. Dabei werden die Haushalte angeschrieben und erhalten eine Service-Karte, mit der sie schriftlich, telefonisch oder auf elektronischem Weg weitere Informationen anfordern können. Für Abokunden halten wir ein kleines Geschenk bereit. 

Aufgrund der Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie kann unser Serviceteam nicht direkt zu den Haushalten kommen, sondern wir schicken unser Info-Mobil zu Ihnen in den Stadtteil. So bieten wir Ihnen trotz allem eine persönliche Kontaktmöglichkeit. Hier können Sie sich rund um unsere Busse und Bahnen beraten lassen. Sie finden unser Info-Mobil jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr:

  • in Eibach an der Haltestelle Schussleitenweg (vor Rossmann): Dienstag bis Donnerstag, 15. bis 17. Juni 2021
  • in Reichelsdorf an der Kreuzung Reichelsdorfer Hauptstraße/Schalkhaußer Straße: Montag, 21. Juni, Mittwoch, 23. Juni und Freitag, 25.Juni 2021
  • in Katzwang an der Haltestelle Appelstraße (vor REWE): Montag bis Mittwoch, 28.  bis 30. Juni 2021
  • in Herpersdorf an der Haltestelle Röthestraße (vor Bäckerei Gugel): Dienstag, 6. Juli, Mittwoch 7. Juli und Freitag, 9.Juli 2021

Die bisherige Erfolgsbilanz der Service-Aktion

Insgesamt wurden seit 1999 mehr als  75 Großprojekte dieses Dialogmarketings durchgeführt. Dabei wurden insgesamt 1,9 Mio. Personen angesprochen.
Die Zielgebiete für Service-Aktionen werden nach verschiedenen Kriterien ausgewählt. Gebiete mit einer hohen Fluktuation der Wohnbevölkerung werden häufiger besucht. Außerdem werden Angebotsmaßnahmen wie die Verlängerung von Linien von diesen Marketing-Maßnahmen begleitet. Dadurch kann der positive Nachfrageeffekt erheblich gesteigert werden.

Die bisherige Bilanz ergibt in den bedienten Gebieten ein durchschnittliches Plus von 20 ÖPNV-Fahrten pro Person und Jahr und einer Steigerung des ÖPNV-Marktanteils um ein bis zwei Prozentpunkte. Gleichzeitig erfolgt eine deutliche Reduzierung der zurückgelegten Pkw-Kilometer im Zielgebiet. Dadurch werden viele Tonnen Kohlendioxid und Stickstoffoxide eingespart.