VAG_Rad: Neue Station an der Sigmund-/Virnsberger Straße

Die Corona-Krise hat zu einem echten Fahrrad-Boom geführt. Viele, die „vor Corona“ das Fahrrad eher selten nutzten, haben zwischenzeitlich die Freude am Radfahren für sich entdeckt. Laut YouGov-Umfrage bestätigen 18 Prozent der Deutschen diesen Trend mit der Aussage, sie würden öfter das Rad nutzen als zuvor.

Die neue VAG_Rad-Station an der Sigmund-/Virnsberger Straße

Mit der Einrichtung einer neuen Station unseres Radleihsystems an der Kreuzung Virnsberger Straße/Sigmundstraße wird der Mobilitätsmix vor allem für Berufspendler, die gerne ein Fahrrad für die letzte Meile bis zum Arbeitsplatz nutzen wollen, weiter ausgebaut.

Die Anregung für die Einrichtung der Station hatte DATEV gegeben. Im Rahmen der Entwicklung eines unternehmensweiten Mobilitätskonzepts ist das Unternehmen auf uns zugegangen und hat die erste Kooperation zwischen dem Betreiber und einem Unternehmen in der Region in die Wege geleitet. Die neue Fahrradstation soll für die Belegschaft von DATEV wie auch der anderen Unternehmen hier im Umfeld eine Ergänzung für ihre Mobilitätsbedürfnisse als Berufspendler sein.

Das Angebot führt die hervorragende Zusammenarbeit fort, die bereits beim FirmenAbo mit ca. 3.000 Abonnenten gelebt wird. DATEV hatte auch hier die Nase vorne. Bereits 1991 war sie das erste Unternehmen in der Metropolregion, das ein FirmenAbo für ihre Beschäftigten abgeschlossen hat. Mit dem VAG_Rad profitieren die FirmenAbo-Kunden ein weiteres Mal von ihrem JahresAbo. Jeder Abonnent hat pro Monat 600 Freiminuten.

Weitere Infos zu VAG_Rad