Fahrgastbeirat hat getagt

Unser Fahrgastbeirat ist zu seiner Herbstsitzung zusammengekommen, um mit Experten der VAG verschiedene Themen rund um den öffentlichen Personennahverkehr in Nürnberg zu beraten.

Fahrgastbeirat bei seiner Sitzung - Foto: Jürgen Tallner © VAG - VAG

Hier einige Punkte, die bei der Sitzung diskutiert wurden: 

  • Anregungen hatten die Beiräte zur Ausstattung mancher Straßenbahnhaltestellen. Hier würden sie sich mehr Sitzplätze wünschen.  
  • Seitens der VAG wurde den Fahrgastbeiräten das Konzept einer neuen Nürnberger Mobilitätsplattform und einer dazugehörigen App vorgestellt. Das Projekt fand großen Zuspruch. Angeregt wurde, auch eine Version in englischer Sprache für ausländische Mitbürger*innen zu machen.
  • Bemängelt wurde von den Beiräten, dass einige Fahrgäste ihre Alltagsmasken in unseren Bussen und Bahnen nicht richtig tragen würden und so das Vertrauen in den ÖPNV schwinden würde. Hier wird die VAG nicht nachlassen, immer wieder auf die Maskenpflicht hinzuweisen. So machen wir entsprechende Durchsagen, erinnern auf  Infoscreen und anderen Medien an die Maskenpflicht und haben all unseren Abo-Kunden eine Maske per Post zukommen lassen. Außerdem ergreift die VAG für den Herbst weitere Hygiene-Maßnahmen, um das Fahren mit Bussen und Bahnen auch in Corona-Zeiten so sicher wie möglich zu machen. Aber klar ist: Hier ist die Mithilfe aller gefragt!
  • Und unsere Kollegen haben den Beiräten von den größeren, aktuell umgesetzten ÖPNV-Projekten berichtet. Themen waren die Eröffnung des Fahrradspeichers am Nelson-Mandela-Platz und die Entwicklung von VAG_Rad, die Inbetriebnahme unseres neuen U-Bahn-Zugs G1 und des neuen U3-Bahnhofs Großreuth, die Fortschritte beim Redesign der Straßenbahnserie GT8N sowie der Entwicklung eines neuen Straßenbahntyps für Nürnberg. Außerdem trugen sie vor, dass zur Energieversorgung unserer bis 2022 auf 59 Fahrzeuge angewachsenen Elektrobusflotte neben unserem Betriebshof in Schweinau ein moderner eBus-Port gebaut werde.

Beide Seiten freuten sich über einen konstruktiven Austausch. 

Sie möchten noch mehr über unseren Fahrgastbeirat wissen? 

Weitere Infos finden Sie hier.