Projekt Radius am Plärrer

Für ihr Urban Art Projekt Radius hat die Künstlerin Marga Leuthe positive Aussagen, Wünsche, Träume von Nürnbergern gesammelt. Diese sind jetzt in Form von Beklebungen am Plärrer ausgestellt.

Kunstprojekt Radius am Plärrer

Im öffentlichen Raum befinden sich für gewöhnlich wichtige sachliche Hinweise. Leider gibt es aber auch vielerorts unerwünschte Schmierereien. Nach positiven Aussagen hat die studierte Textildesignerin Marga Leuthe lange vergeblich gesucht. Deswegen hat sie das Projekt Radius ins Leben gerufen, um die Gedanken und Gefühle der ansässigen Menschen im öffentlichen Raum sichtbar zu machen. Sie hat sich 2019 mit dem Projekt beim OpenCall des Kulturhauptstadt Bewerbungsbüros Nürnberg 2025 beworben und wurde von der Jury ausgewählt.

Um das Projekt umzusetzen, hat die Künstlerin gemeinsam mit ihrem Team, die Menschen rund um den U-Bahnhof Plärrer befragt. Die „Traumsammler“, wie das Team der Fragenden genannt wird, brachten dabei die Gedanken, Gefühle und eben auch die Träume der Menschen in Erfahrung. Sie haben beispielsweise danach gefragt, was die Menschen antreibt oder was ihnen Mut macht. Trotz der Corona-Pandemie sind viele Aussagen zusammen gekommen. Diese wurden typographisch umgesetzt und ausgehängt. Wer in den kommenden drei Monaten durch das Zwischengeschoss des U-Bahnhofes Plärrer geht, geht damit durch die motivierenden, positiven und träumerischen Gedanken seiner Mitmenschen.