U-Bahnhof Rennweg

Modernisierung des Aufzugs

Aufzug mit Zeichen "kein Eintritt"

Der Aufzug am U-Bahnhof Rennweg wird vom U-Bahn-Bauamt modernisiert: Anstelle des bisherigen Aufzugs wird ein moderner Seilaufzug eingebaut. Diese Maßnahme dauert bis voraussichtlich Ende Mai.
 

Unser Service für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste

Mobilitätseingeschränkte Fahrgäste, die auf den Aufzug angewiesen sind, können unser Serviceversprechen nutzen: Melden Sie sich bei unserem Servicetelefon 283 4646. Die Mitarbeiter rufen Ihnen gerne ein Taxi, das Sie zur nächsten U-Bahn-Station bringt.

Übrigens: Mit unserem Aufzugservice informieren wir Sie kostenlos per E-Mail, wenn ein Aufzug außer Betrieb oder wieder in Betrieb geht. Interessiert? Dann registrieren Sie sich unter "Meine Linie".
 

Wissenswertes zu unseren U-Bahn-Aufzügen

Der Aufzug am U-Bahnhof Rennweg ist nach 29 Jahren am Ende seiner Lebensdauer angekommen. Übrigens: Die Erneuerung dieses Aufzuges wird vom städtischen U-Bahn-Bauamt in Abstimmung mit unserer Fachabteilung geplant, durchgeführt und finanziert.
Seit 2013 werden bei Erneuerungen anstelle der bisherigen Hydraulikaufzüge moderne Seilaufzüge eingesetzt. Diese haben den Vorteil, dass sie wesentlich weniger Energie benötigen und schneller fahren können. Zudem profitiert der Fahrgast von einer höheren Fahrgeschwindigkeit sowie einem ruhigeren Fahrverlauf und wir von Einsparungen beim Unterhalt durch geringere Verbrauchs- und Wartungskosten.

Die Aufzugerneuerung umfasst mehrere Arbeitsschritte. Angefangen beim aufwendigen Sichern und Vorbereiten der Baustelle, über den Ausbau sowie die eigentliche Montage, die mit der Anlieferung des neuen Aufzuges beginnt. Anschließend folgen noch Testfahrten und schließlich die Abnahme des neuen Aufzugs durch die Stadt Nürnberg, den TÜV Süd und natürlich unserer Fachabteilung.

Aufzüge haben je nach Beanspruchung eine Lebensdauer von 25 bis gut 30 Jahren. Welche Aufzüge wann ausgetauscht werden, entscheidet der Eigentümer der U-Bahnhöfe, also die Stadt Nürnberg bzw. die Stadt Fürth mit der infra fürth gmbh in Absprache mit uns als Betreiber. Das Nürnberger U-Bahn-Bauamt kümmert sich um die Vergabe der Aufträge, unsere Fachleute übernehmen die technische Beratung und die Koordination der betrieblichen Belange. Insgesamt 60 Aufzüge und 190 Fahrtreppen betreuen wir im Bereich der drei U-Bahn-Linien U1, U2 und U3. Sie alle werden regelmäßig gewartet, um die Funktionsfähigkeit zu gewährleisten und die Lebensdauer hoch zu halten.