Ausbau der Fahrgastinformation an Haltestellen

Die ersten kleineren Bushaltestellen sind mit Anzeigern der dynamischen Fahrgastinformation (DFIS) in der Light Version ausgestattet.

DFIS Light Anzeiger Schoppershof

DFIS Anzeiger gibt es bereits an zahlreichen Straßenbahnhaltestellen sowie an Bushaltestellen mit wichtigen Umsteigebeziehungen. Damit den Fahrgästen auch an weniger stark frequentierten Bushaltestellen die aktuellen Abfahrtszeiten in Echtzeit zur Verfügung stehen, rüsten wir jetzt nach. Viele kleinere Bushaltestellen werden mit sogenannten DFIS Light Anzeigern ausgestattet. Den Anfang machen die Haltestellen Zerzabelshof Mitte, Martha Maria Krankenhaus, Schoppershof, Koppenhof und Frühlingstraße. Das sind die ersten fünf von insgesamt rund 150 Bushaltestellen, die in Zukunft DFIS Light Anzeiger bekommen.

Im Vergleich zu den herkömmlichen DFIS Anzeigern, wird DFIS Light direkt in die Haltestellentafel integriert. Damit ist DFIS Light im Vergleich deutlich kleiner und aber auch kostengünstiger. Es entfallen beispielsweise aufwändige Tiefbauarbeiten für die Fundamente. Die DFIS Light Anzeiger verfügen dadurch zwar nur über ein zweizeiliges Display, doch gerade an weniger stark frequentierten Haltestellen, reichen diese zwei Zeilen aus, um die wichtigsten Informationen anzuzeigen. Denn genau wie bei den großen DFIS Anzeigern zeigt DFIS Light die nächsten Abfahrten in Echtzeit und kann im Störungsfall schnell informieren. Damit wird die digitale Fahrgastinformation noch flächendeckender und auch Fahrgäste ohne Smartphone haben Zugriff zu Echtzeitdaten.