Jubiläumszug auf der U1

Zum 50. Geburtstag der Nürnberger U-Bahn haben wir zwei U-Bahn-Züge vom Typ DT1 hergerichtet. Diese sind nun als Jubiläums-Langzug auf der Linie U1 unterwegs. In den Zügen erfahren Sie mehr zur Geschichte unserer U-Bahn.

Jubiläumszug zu 50 Jahre U-Bahn © VAG - VAG

Wenn Sie zwischen Langwasser Süd und Fürth Hardhöhe unterwegs sind, sollten Sie die Augen offen halten. Vielleicht begegnet Ihnen unser Jubiläumszug. Dieser sieht nicht nur von außen fast aus wie neu. Die Lackierung wurde erneuert beziehungsweise aufpoliert. Auch technisch wurden die beiden Doppeltriebwagen, die beide bereits über 3,3 Millionen Kilometer in Nürnberg zurücklegten, auf Herz und Nieren geprüft und bestens für den Einsatz als Jubiläumszug vorbereitet. Im Inneren wurden unter anderem die Böden neu versiegelt und alle Sitze getauscht. Doch damit nicht genug. In den Dachvouten der Fahrzeuge finden Sie allerhand Bilder und kurze Texte zu 50 Jahre U-Bahn. An den Haltestellen erwarten Sie ganz besondere Ansagen, die auf Meilensteine der Entstehung der U-Bahn hinweisen. Steigen Sie ein und genießen Sie die Zeitreise!

Bei den restaurierten U-Bahn-Wagen handelt es sich um ein Fahrzeug aus dem Jahr 1975 mit Gleichstromantrieb. Das zweite stammt aus dem Jahr 1984 und verfügt über Drehstromantrieb. Der innovative Drehstromantrieb wurde erstmals 1975 bei einer unserer Straßenbahnen erprobt. Seit 1981 ist er bei unseren U-Bahn-Zügen Standard. Im Vergleich zum Gleichstromantrieb ist der Drehstromantrieb wartungsarm und reduziert den Energieverbrauch deutlich.

Die beiden Züge werden bis Ende des Jahres im regulären Fahrgastbetrieb bleiben. Danach können sie wie auch unsere historischen Busse und Straßenbahnen auf Anfrage gemietet werden. Für die übrigen Züge der Typen DT1 und DT2 heißt es langsam Abschied nehmen. Noch sind wenige von ihnen unterwegs, diese werden jedoch im Laufe dieses und nächsten Jahres durch die neuen U-Bahnen vom Typ G1 ersetzt. Die alten Fahrzeuge werden nach und nach verschrottet. Dieses geschieht unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit. So werden alle Teile, die als Ersatzteile verwendet werden können, bereits in unserer U-Bahn-Werkstatt ausgebaut. Die beiden beauftragten Verwertungsunternehmen bauen die U-Bahnen anschließend komplett auseinander, entsorgen Teile, die nicht weiter verwertet werden können fachgerecht und sortieren die übrigen Bauteile für das Recycling.