Danke fürs Mitmachen

Der Beta-Test für unsere App NürnbergMOBIL ist erfolgreich abgeschlossen. 82 Prozent der Teilnehmenden haben angegeben, dass sie die App sofort herunterladen und weiter nutzen würden. 

Damit ist ein weiterer Schritt in Richtung vernetzte Mobilität in Nürnberg geschafft. NürnbergMOBIL bietet über bereits bekannte Funktionen wie Abfahrtsmonitor oder Verbindungsauskunft hinaus einen Messenger-Dienst mit Informationen über Störungen, Events und Neuigkeiten sowie einer Feedback-Funktion. So ist der direkte Kontakt zu den Nutzern möglich. Wer die App installiert hat, kann sich Informationen zu bestimmten Linien abonnieren oder schnell und einfach ein Ticket kaufen, im ersten Schritt für die Preisstufe A, später für alle Preisstufen im VGN. Multimodale Services ergänzen das Angebot: VAG_Rad und ein Taxi-Ruf sind bereits in die App integriert, weitere Mobilitätsanbieter und digitale Services folgen. 

Von den 170 Testpersonen kam während der zwölftägigen Testphase viel konstruktives Feedback. Vor allem die Linien-Info mit integrierter Störungs-Ampel und der Möglichkeit, Push-Nachrichten für einen individuell bestimmbaren Zeitraum zu abonnieren, kam sehr gut an. Eine Person hat z. B. geschrieben: „Die App ist sehr übersichtlich gestaltet, bietet tolle Tools, die das Fahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln vereinfachen, etwa durch die Linien-Info mit dem Ampelsystem, aber auch mit dem Abonnieren, um spezielle Störungen sofort mitzubekommen. Die Verbindungsauskunft mit tollem Design, das mir erstmals alle wichtigen Informationen auf einen Blick liefert." 

Auch die einfache und schnelle Registrierung lobten die Tester, ebenso wie den Schnellkauf-Button für Tickets. "Bitte beeilt euch mit der Fertigstellung der App, denn jeder Tag ohne sie ist ein verlorener Tag", lautete ein Kommentar. Erste positive Erfahrungen sammelten die Entwickler ebenfalls mit dem integrierten Gutscheinmodul. Denn als kleines Dankeschön erhielten die Testpersonen unterschiedliche Gutscheine, deren Einlösung einwandfrei funktionierte. Eine Rückmeldung dazu: „Den Gutschein für die VAG_Rad-Freiminuten zu kopieren und dann einzufügen ging sehr einfach. Bei einem zweiten Versuch kam folgerichtig die Meldung, dass der Gutschein schon eingelöst wurde.“ Die Testperson wollte „pro forma“ ausprobieren, ob der Gutschein für die Freiminuten zweimal einlösbar ist. Das ist natürlich gut für den Test. Hätte es geklappt, wäre es für die Testperson sicher auch schön gewesen … 

Vermisst wurden noch Möglichkeiten der individuellen Konfigurierung bei der Verbindungsauskunft. Diese Funktionen werden nach und nach eingearbeitet. Die neue App ist ein agiles, wachsendes Produkt, das sich ständig verbessern wird. Dabei ist uns das Feedback der Nutzerinnen und Nutzer auch nach der Testphase sehr wichtig. Wir wollen die App gemeinsam mit ihnen weiterentwickeln. 

Bis zum offiziellen Start der App NürnbergMOBIL im Sommer 2021 haben die Entwickler noch einiges zu tun, um das erhaltene Feedback einzuarbeiten. Schließlich wollen wir mit der neuen App den Anwendern einen leichteren Zugang zu einer Vielzahl von Mobilitätsdiensten bieten und mit dem Gutscheinmodul Anreize zur intensiveren Nutzung des ÖPNV setzen. Denn der Schlüssel zur Lösung von Nürnbergs Verkehrsproblemen liegt im Umstieg vom privaten PKW auf den öffentlichen geteilten Verkehr samt smarter Verknüpfung. 

Für die Entwicklung der App haben wir Fördermittel aus dem Förderprogramm „Saubere Luft“ des Bundesverkehrsministeriums bekommen. Entwickelt wird sie zusammen mit der eigens dafür gegründeten Arbeitsgemeinschaft VAG Mobil, bestehend aus den Firmen GeoMobile GmbH und NAS Smart Plattforms GmbH, die nach einer EU-weiten Ausschreibung den Zuschlag erhielt.